Lebenswege

„Ich hatte schon immer viele Fragen an das Leben. Manchmal kam ich aus dem Grübeln über mich und die Welt gar nicht mehr heraus, bis ich Jesus Christus kennenlernte.“ Die Geschichte von Julia und ihre Begegnung mit Gott.

Ich hab immer gedacht, Gott verbietet alles. Also hab ich ihn bewusst ausgeklammert und wollte nur Party machen. Dann hab ich geheiratet und ich dachte: Nur für die Liebe lohnt es sich zu leben. Doch die Ehe zerbrach. Das war für mich total niederschmetternd. Bei einem Spaziergang hab ich plötzlich gemerkt: Gott fehlt mir. Und er ist sicher total zornig und wird mir mal gehörig sagen, dass ich ein mieser Kerl bin. Doch das Erstaunliche: Als ich trotzdem im Gebet zu Gott kam, war nur Liebe und Vergebung da – obwohl ich es nicht verdient habe. Das war der Anfang meiner Beziehung mit Gott, die immer tiefer wurde. Heute ist Gott nicht mehr wegzudenken aus meinem Leben und auch aus meiner Ehe. Das macht mich total glücklich.